Unternehmen

Mit hanseatischen Werten zur internationalen Erfolgsgeschichte.

Fairness. Qualitätsbewusstssein. Handschlagqualität. All die Eigenschaften, die einen Hamburger Kaufmann ausmachen, sind auch auf dem globalen Markt Vorzüge, die den entscheidenden Unterschied bewirken können. Die Thomas Kurze GmbH ist als unabhängiges mittelständisches Unternehmen fest in der Hamburger Metropolregion verwurzelt. In allen geschäftlichen Belangen agieren wir als integrer Partner auf Augenhöhe. Wir legen größten Wert auf Ehrlichkeit, Verbindlichkeit und Respekt innerhalb jeglicher Geschäftsbeziehung. Tag für Tag arbeiten wir mit all unserer Kompetenz und mit großem Engagement, um für unsere Kunden das bestmögliche Resultat zu erzielen.

Weiterentwicklung als Grundprinzip.

Über vier Jahrzehnte erfolgreicher Geschäftsentwicklung auf einem hart umkämpften internationalen Markt sprechen für sich. Doch diese eindrucksvolle Bilanz ist für uns kein Grund, uns auf dem Erreichten auszuruhen. Wir setzen alles daran, weiter zu wachsen, uns kontinuierlich zu verbessern und mit den technischen Innovationen auf unserem Fachgebiet vertraut zu sein. Bis ins kleinste Detail.

In Zukunft investieren.

Die Thomas Kurze GmbH ist auch als Ausbilder tätig. Damit stellt sich das Unternehmen proaktiv dem demografisch bedingten Fachkräftemangel. Im Arbeitsalltag bringt die Verjüngung für das Unternehmen eine unschlagbare Kombination aus Erfahrung, frischem Elan und neuen Ideen. Die beste Basis für die Behauptung der der Wettbewerbsfähigkeit. Heute, morgen und übermorgen.

Wichtige Stationen unserer Historie:

1977
Gründung und Ausbau der Geschäftsfelder

25. Mai 1977. Thomas Kurze und Peter Habermann gründen zusammen in Hamburg-Bergedorf die Thomas Kurze GmbH. Tätigkeitsschwerpunkt ist zunächst der Export von Kfz-Ersatzteilen und -zubehör. Schnell wird der Vertrieb von Autoteilen durch ein zweites Standbein ergänzt: den Export von Industriegütern, insbesondere Komponenten für den Schiffbau und die Erdölförderung. 1986 tritt Volker Both als Anteilseigner in die Firma ein und übernimmt auch die Position des dritten Geschäftsführers.

1990
Internationalisierung als Antrieb

1990 zieht die Thomas Kurze GmbH von Hamburg-Bergedorf nach Glinde im Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein. Zu den neuen Räumlichkeiten gehört unter anderem ein eigenes Lager, was deutlich zur Verstärkung des Kundenservice und der Liefereffizienz beiträgt. Die Geschäftsstrukturen der Thomas Kurze GmbH werden in den nächsten Jahrzehnten von der immer stärker werdenden Internationalisierung geprägt.

2017
Neue Märkte und Generationenwechsel

2013 wird die TOO Thomas Kurze Central Asia mit Sitz in Almaty, Kasachstan, gegründet. Als Antwort auf das stetig wachsende Geschäft mit Industriegütern für die Öl- und Gasförderindustrie in der zentralasiatischen Region. Geschäftsführer ist Kairat Shoibekov. Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Volker Both und Thomas Kurze aus der Unternehmensleitung wird Oliver Wiemann im November 2013 zum Geschäftsführer berufen. Zu Beginn des Jahres 2015 geht auch Peter Habermann in den Ruhestand. Alle drei Gesellschafter halten weiterhin Ihre Anteile und bleiben auch in Zukunft dem Unternehmen verbunden.

1977

Gründung und Ausbau der Geschäftsfelder

25. Mai 1977. Thomas Kurze und Peter Habermann gründen zusammen in Hamburg-Bergedorf die Thomas Kurze GmbH. Tätigkeitsschwerpunkt ist zunächst der Export von Kfz-Ersatzteilen und
-zubehör. Schnell wird der Vertrieb von Autoteilen durch ein zweites Standbein ergänzt: den Export von Industriegütern, insbesondere Komponenten für den Schiffbau und die Erdölförderung. 1986 tritt Volker Both als Anteilseigner in die Firma ein und übernimmt auch die Position des dritten Geschäftsführers.

1990

Internationalisierung als Antrieb

1990 zieht die Thomas Kurze GmbH von Hamburg-Bergedorf nach Glinde im  Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein. Zu den neuen Räumlichkeiten gehört unter anderem ein eigenes Lager, das deutlich zur Verstärkung der Servicequalität und der Liefereffizienz beiträgt. Die Geschäftsstrukturen der Thomas Kurze GmbH werden in den nächsten Jahrzehnten von der immer stärker werdenden
Internationalisierung geprägt.

2017

Neue Märkte und Generationenwechsel

2013 wird die TOO Thomas Kurze Central Asia mit Sitz in Almaty, Kasachstan, gegründet. Als Antwort auf das stetig wachsende Geschäft mit Industriegütern für die Öl- und Gasförderindustrie in der zentralasiatischen Region. Geschäftsführer ist Kairat Shoibekov. Nach dem altersbedingten Ausscheiden von Thomas Kurze aus der Unternehmensleitung wird Oliver Wiemann im November 2013 zum Geschäftsführer berufen. Zu Beginn des Jahres 2015 geht auch Peter Habermann in den Ruhestand. Alle drei Gesellschafter halten weiterhin Ihre Anteile und bleiben auch in Zukunft dem Unternehmen verbunden.